Zweite Playoffs-Niederlage und Saisonende für die Bisons

04.04.2019

Bisons verlieren auch ihr zweites Spiel gegen den VfB Friedrichshafen mit 0:3 (21:25, 25:27, 17:25, 79min, 800 Zuschauer)

Die Bisons starteten mit einer konzentrierten Leistung in dieses wichtige Viertelfinal-Spiel. Dass vor heimischem Publikum viel möglich ist, war zu sehen und Friedrichshafen konnte sich nur knapp mit 25:21 durchsetzen.

Auch im zweiten Satz zeichnete sich ein ähnliches Bild ab wie letzten Samstag in Friedrichshafen. Die Häfler konnten sich nicht absetzen und die Bisons kämpften um jeden Ball. Die knapp 800 Fans sorgten für ordentlich Stimmung und peitschten das Team immer wieder nach vorne. Schließlich zeigte sich Friedrichshafen abgeklärter und konnte auch diesen Satz mit 27:25 hauchdünn für sich entscheiden.

Im dritten Satz kamen die Bisons nicht mehr in ihren Rhythmus zurück und die Häfler konnten ihr Spiel problemlos aufziehen. Die wenigsten zweifelten mehr am Einzug der Häfler ins Halbfinale. Mit 25:17 holen sie sich Friedrichshafen den letzten Satz und beendet damit die Saison der Bisons.

Die Gold MVP-Medaille bekam Friedrichhafens Zuspieler Rafael Redwitz und die Silber MVP-Medaille ging an Außenangreifer Jake Arnitz.

Nach diesem letzten Heimspiel verabschiedeten sich die Bisons nicht nur von ihren Fans in die Sommerpause, sondern auch von ihrem scheidenden Headcoach Ruben Wolochin.

Wolochin gebührten die letzten Minuten der Saison 2018/19. Gesellschafter, Management, Fanclub, Aufbauhelfer und auch Gästecoach Vital Heynen verabschiedeten einen ganz Großen des Bühler Volleyballs. Acht Jahre mit Headcoach Ruben Wolochin: Wir sagen VIELEN DANK, MUCHIAS GRACIAS RUBEN!

 

Am Samstag, den 13.04.2019 verabschieden sich die Bisons dann von ihren Fans auf dem Bühler Marktplatz. Ab 12 Uhr sind alle zu Getränken und Flammkuchen eingeladen.

Zurück zur Übersicht