Umkämpfter 3:2 Sieg der Bisons gegen den VCO Berlin

01.12.2018

Bisons gewinnen nach langer Spielpause gegen den VCO Berlin mit 3:2 (25:19, 21:25, 25:17, 23:25, 15:9 115 min).

Im ersten Satz beginnen die Bisons konzentriert. Eine stabile Annahme verhilft zu einem kleinen Vorsprung, den die Bisons bis zum Ende des ersten Satzes sich auch nicht mehr nehmen lassen. Eine Aufschlagsserie von Mittelblocker Matt Seifert festigt den Vorsprung, auch die 7 Blockpunkte der Bisons lassen dem VCO keine Chance. Der Satz geht mit 25:19 somit an die Bisons.
Im zweiten Durchgang kommt der VCO deutlich besser ins Spiel und die Konzentrationsfehler auf Bühler Seite machen es dem VCO leicht. Die Jugendnachwuchs-Mannschaft erarbeitet sich einen Zwei-Punkte Vorsprung. Bühl kann diesen Vorsprung nicht mehr einholen und verliert Satz Zwei mit 21:25.  
In der dritten Runde kommen die Bisons wieder besser ins Spiel und finden in ihr Spiel zurück. Beim Stand von 16:10 kommt Felix Orthmann nach seiner sechswöchigen Verletzungspause als Libero wieder aufs Spielfeld.  Die deutliche Führung im dritten Satz lässt sich das Team von Ruben Wolochin nicht mehr nehmen und gewinnt mit 25:17.
Im vierten Satz scheint es ein klares Spiel zu sein, Bühl spielt konzentriert und baut die Führung bis 21:16 aus. Danach reißt bei den Bisons der Faden komplett, der VCO lässt sich diese Chance nicht nehmen und dreht den Satz. Mit 25:23 gewinnt der Gastgeber Satz Vier und sichert sich den zweiten Punkt in der Saison.
Nach holprigem Start und einem Rückstand von 1:4 zeigen die Bisons, dass sie auf dem Spielfeld den Ton angeben und gewinnen den Tiebreak mit 15:9.
Headcoach Ruben Wolochin zeigt sich erleichtert, das Spiel gewonnen zu haben: „Trotz großer Probleme im vierten Satz konnten wir das Spiel gewinnen. Insgesamt bin ich zufrieden mit der Leistung der Mannschaft, nachdem wir eine lange Zeit nicht mit dem vollständigen Team trainieren konnten. Die Mannschaft des VCO ist zudem sehr stark dieses Jahr. Wir sind im Tiebreak gut zurückgekommen. Nun gilt es sich voll auf morgen zu konzentrieren und die Spannung aufrecht zu erhalten.“
MVP beim VCO Berlin wurde Anton Brehme #12 mit 13 Punkten. Bester Spieler der Bisons: Jake Arnitz #7 mit 19 Punkten.

Zurück zur Übersicht