+++ Tim Stöhr wechselt Position und verlängert in Bühl +++

12.05.2020

Tim Stöhr (23) geht in seine fünfte Saison bei den Bisons und verlängert seinen auslaufenden Vertrag.

Nach drei Jahren bei den Volley YoungStars Friedrichshafen und zwei Deutschen Meisterschaften U20, wechselte Tim vor vier Jahren nach Bühl. Dort entwickelte sich Tim verletzungsbedingt vom Außenangreifer zum Libero. Dieser Positionswechsel brachte ihn 2019 erstmalig in den vorläufigen Kader der deutschen Nationalmannschaft. Zur neuen Saison wagt der 23-jährige einen erneuten Positionswechsel auf seine Wunschposition, den Außenangriff. Damit nimmt er es auch in Kauf, vorerst nicht mehr um einen Platz als Libero im Kader der deutschen Nationalmannschaft zu spielen.

„Ich freue mich riesig, dass ich mich mit Bühl auf ein weiteres Jahr einigen konnte und nun wieder als Außenangreifer auf dem Feld stehen werde. Es war eine Herzensentscheidung, weil ich gemerkt habe, dass ich für die Position als Außenangreifer mehr brenne und Tag für Tag mehr Leidenschaft einbringen kann. Aus meiner Zeit als Libero profitiere ich von sehr vielen Eigenschaften, die mir auf Außen zu Gute kommen werden. Meine Erwartungen an mich selbst sind sehr hoch. Ich möchte mich ab jetzt voll und ganz auf diese Position in Bühl fokussieren und daran werde ich alles setzen. Mein Ziel ist es, dass wir trotz der erschwerten Situation durch Corona als Region zusammenstehen und gemeinsam mit allen Beteiligten Bühl endlich wieder dahin bringen, wo sie vor Jahren schon einmal standen. Es muss und wird eine bessere Saison, versprochen.“ (Tim Stöhr)

„Tim hat im letzten Abschnitt der Saison an Verpflichtung für das Team und an Reife gewonnen. Er stellt sich in den Dienst der Mannschaft und ist in diesem Zug mit dem Vorschlag auf uns zugekommen, ihn auf der Außenangriffsposition einzusetzen. In Abstimmung mit dem Teammanagement, dem ärztlichen Einverständnis von Dr. Marc Bienzle und mir, vertrauen wir in Tim und haben seinem Wunsch zugestimmt. Jetzt liegt es daran, ihn für seine neue Position 100 Prozent vorzubereiten. Dazu gehört es ihn physisch aufzubauen und Verletzungen vorzubeugen. Damit hoffe ich, dass wir nächste Saison das Beste aus ihm herausholen können.“ (Headcoach Alejandro Kolevich)

Mit Tim Stöhr (AA) nimmt der Kader der Bisons weiter an Form an. Somit stehen mit Kapitän Alpár Szabó (MB), Florian Ringseis (L), Edvinas Vaškelis (D) und Mathäus Jurkovics (MB) fünf Spieler des voraussichtlich zehnköpfigen Profi-Kaders bereits fest.

Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den Bisons gibt es wie immer auf unserer Webseite (https://volleyball-buehl.de/)

oder bei Facebook (https://www.facebook.com/volleyballbisons/)

bei Twitter (https://twitter.com/bisonsbuehl)

bei Instagram (https://www.instagram.com/volleyballbisons/)

Jürgen Eich

Zurück zur Übersicht