Bisons unterliegen dem VfB

14.03.2021

Mit einer 3:1 Niederlage platzt der Traum von der Sensation der Bisons. Gegen den VfB hielt die Bühler Mannschaft lange mit, am Ende setzte sich der Favorit vom Bodensee durch.

Satz 1: VfB Friedrichshafen vs. Volleyball Bisons Bühl 25:21

Mit veränderten Starting-Six gingen die Bisons in das Entscheidungsspiel gegen den VfB Friedrichshafen. Für Kapitän #1 Alpár Szabó (MB) steht #8 Paul Henning (MB) in der Starting-Six. Die weiteren Spieler: #3 Stefan Thiel (Z), #7 Edvinas Vaškelis (D), #9 Mathäus Jurkovics (MB), #15 Niklas Kronthaler (AA) und #17 Tomás López.

 

Frühes Break der Bisons zum 1:2. Paul Hennig vollendete den Angriff durch die Mitte zum 4:6. Guter, wacher Beginn der Bühler Mannschaft. Doch auch der VfB war direkt im Spiel und stellte auf 11:10. Infolgedessen setzten sich die Häfler wieder auf 16:13 ab. Schwierige Phase für Bühl, die vermehrt Probleme mit den Angriffen der Gastgeber bekamen und so mit 20:15 in die Crunchtime gingen. Mit der Auszeit des VfB kamen die Bisons noch einmal heran (22:18), doch gegen Linus Weber und Co. fand Bühl bisher nicht die Mittel in der Defensive. Nochmals das Verkürzen der Bisons durch Tomás López zum 24:21, der Ex-Bison Martti Juhkami beendete den ersten Satz zu Gunsten der Gastgeber.  

 

Satz 2: VfB Friedrichshafen vs. Volleyball Bisons Bühl 23:25

Wieder starteten die Bisons mit einem frühen Break in den Satz (2:3). Der Block um Mathäus Jurkovics stand genau richtig und blockte die Häfler zum 5:7 ab. Paul Henning erkannte den Ball am Netz auf Seiten der Bühler Mannschaft und versenkte diesen direkt im Feld der Gastgeber (7:9). Ähnlich wie in Satz eins, war es der VfB der den Satz auf 11:10 drehte. Mit etwas Glück Netzkannte und Ball ins Aus, ging Bühl wieder mit 14:15 in Front. Ausgleich zum 16:16 durch Mathäus Jurkovics. Mit 20:20 ging es in die Crunchtime. Gallas(s) von Simon zum 21:22 und damit zum Break. Alejandro Kolevich zog beim 22:22 die Auszeit, um die Mannschaft auf die nächsten drei Punkte einzustellen. Mathäus Jurkovics mit dem sehr wichtigen Block zum 22:24. 23:25, Satzausgleich!

 

Satz 3: VfB Friedrichshafen vs. Volleyball Bisons Bühl 25:23

Mit einem 5:4 Rückstand begann der dritte und richtungsweißende Satz des Viertefinal-Duells. Niklas Kronthaler mit dem 7:9. Diese Führung konnten die Bisons nicht lange halten. 11:10 für den VfB Friedrichshafen. Nachfolgend gelang es den Häflern sich weiter abzusetzen (15:12). Mathäus Jurkovics hielt das Side-Out und verkürzte auf 17:15. Niklas Kronthaler und Paul Henning pflückten Linus Weber im Block herunter. Weiterhin zwei Punkte Rückstand für die Bisons 20:18. Tomás López zum 21:20. Crunchtime! Auszeit durch Alejandro Kolevich beim Stand von 22:20. Niklas Kronthaler mit dem Pipe zum 23:22. Doch die Gastgeber hielten ihr Side-Out und gingen mit 2:1 wieder in Führung.

 

Satz 4: VfB Friedrichshafen vs. Volleyball Bisons Bühl 25:22

Die Bühler Mannschaft startete wie die Feuerwehr in den vierten Satz 1:5. Zwar kamen die Gastgeber wieder heran doch die Bisons behielten den Vorsprung (5:8). Lange Rally, die Mathäus Jurkovics zum 6:9 veredelte. Gallas(s) schlug daraufhin wieder zu. Mit Sidespin zum 10:14. Starke Phase der Gastgeber, die jetzt ihre Klasse im Angriff zeigten, jeden Ball rauskratzten und zum 15:15 ausglichen. Starker Block der Bisons, die zum 17:17 ausglichen und den Lauf der Gastgeber unterbrachen. Dieser Ausgleich hielt nicht lange an (20:19). Guter Save von Florian Ringseis und dem Punkt durch die Bühler Mannschaft (21:20). Auszeit von Bühl beim Stand von 24:22. Geholfen hat es leider nichts. Der VfB zieht damit ins Halbfinale ein.

Mit der MVP Silber-Medaille auf Seiten der Bisons wurde der Mittelblocker mit der Nummer acht, Paul Henning, ausgezeichnet.

 

Fazit:

Mit der 3:1 Niederlage verabschieden sich die Bisons in die Saisonpause. Im dritten Spiel des Playoff Viertelfinales zeigte sich die Bühler Mannschaft noch einmal von ihrer besten Seite, machte den Häflern das Leben verdammt schwer und kann mit erhobenem Haupt die Rückreise antreten. Wer hätte es überhaupt gedacht, dass die Bisons den Rekordmeister in ein Entscheidungsspiel zwingen.

Foto: Günter Kram

Zurück zur Übersicht