Nächste schwere Auswärtsreise

12.11.2020

Nachdem die Bisons ihr nördlichste Auswärtsreise nach Lüneburg bereits absolviert hatten, geht es am Samstag ins entfernte Königs-Wusterhausen. Anpfiff der Partie ist um 18 Uhr.

Die Bisons:

Neun Tage ohne Spiel für die Bühler Mannschaft. Während die Bisons am vergangenen Wochenende nach dem Nachholspiel gegen den TSV Unterhaching frei hatten, mussten die Netzhoppers im Pokal ran. Für die Bisons also neun Tage, um die Verletzungen von Alpár Szabó und Tim Stöhr auszukurieren? Jedenfalls genügend Tage, die Akkus wieder zu laden und die nächste schwere Auswärtshürde anzugehen.

 

Einen Punkt in Front:

Nein nicht in der Tabelle, sondern an erzielten Punkten der beiden Topscorer. Während der Diagonalangreifer Johannes Mönnich 46 Punkte erzielen konnte, liegt Tomás López mit 47 Punkten hauchdünn vorne. Allerdings spielte Mönnich im Gesamten einen Satz weniger. Wer wird am Samstag die Nase vorne haben?

 

Der Gegner:

Die Comeback Könige aus KW. Im letzten Ligaspiel noch eine 2:0 Führung verspielt und dennoch knapp mit 3:2 gegen Lüneburg gewonnen, gelang am vergangenen Wochenende das Comeback gegen Düren nach einem 0:2 Rückstand. So entschieden die Netzhoppers nach 121 Minuten die Partie im Tie-Break für sich. Die Belohnung: Das Derby im Viertelfinale des DVV-Pokals gegen die BR Volleys.

 

Letztes Duell:

An die Partie Anfang Februar hat die Bühler Mannschaft keine guten Erinnerungen. Mit 3:1 ging die Partie verloren. Zwar gelang der Mannschaft der Gewinn des dritten Satzes, im vierten mussten sie sich allerdings knapp mit 25:23 geschlagen geben. Generell datiert der letzte Auswärtssieg in Königs-Wusterhausen vom Januar 2018. Eine ähnliche Bilanz hatten die Bisons auch in Lüneburg – mit ähnlich positiven Ausgang nach dem Spiel?


Ein Ass im Ärmel:

Dies erhofft sich nicht nur Alejandro Kolevich, sondern auch Tomás López, Edvinas Vaškelis, Paul Henning und Mathäus Jurkovics. Mit jeweils fünf Assen bei Tomás und Edvinas sowie vier Assen bei Paul und Mathäus nehmen gleich vier Spieler der Bisons die ersten neun Plätze bei den Aufschlag-Assen in der Bundesliga ein. Lediglich Netzhoppers Außenangreifer Karli Allik kann mit fünf Assen mit den vier Bisons mithalten.

 

Das Spiel wird über sporttotal.tv (https://sporttotal.tv/ma6087d0f6) online, live und seit dieser Saison auch mit Kommentatoren zu sehen sein. Wie gewohnt kann das Spiel ebenfalls am Liveticker in unserer FAN-App verfolgt werden.

 

Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den Bisons gibt es wie immer auf unserer Webseite (https://volleyball-buehl.de/) oder

bei Facebook (https://www.facebook.com/volleyballbisons/)

bei Twitter (https://twitter.com/bisonsbuehl)

bei Instagram (https://www.instagram.com/volleyballbisons/)

oder NEU in der Bisons Fan-App

Jürgen Eich

Zurück zur Übersicht