Entscheidendes Wochenende für die Bisons

08.02.2019

Der Doppelspieltag am kommenden Wochenende ist richtungsweisend für die Volleyball Bisons Bühl. Am Samstag, den 09.02.2019 gastiert mit dem VCO Berlin ein ganz besonderer Gegner im Bühler Hexenkessel. Aktueller Headcoach des VCO Berlin ist kein anderer als Johan Verstappen, er wird ab der Saison 2019/20 als Bisons-Headcoach die Fäden in der Hand halten.

Am Sonntag, den 10.02.2019 kommt mit den Netzhoppers SolWo Königspark KW der direkte Konkurrent um den achten Tabellenplatz. Will man aus eigener Kraft auf den entscheidenden achten Tabellenplatz zurück, muss nach den zwei deutlichen 3:0-Niederlagen gegen die Kängurus ein Heimspielsieg in der dritten Partie her.
Ziel der Bisons ist es, mit sechs Punkten aus diesem Wochenende herauszugehen. Auch Headcoach Ruben Wolochin erwartet vollen Einsatz von seinen Spielern: „Das sind zwei ganz wichtige Spiele für uns und wir müssen kämpfen, um möglichst zwei Siege mitzunehmen.“
Gegen die Mannschaft des VCO gelang den Bisons im Hinspiel nur ein 3:2-Sieg, den dritten Punkt aus der Begegnung verschenkte man durch einen unnötig verspielten Satz vier. Dies soll am Samstag anders laufen: Die Nachwuchsmannschaft wird es den Bisons sicher nicht einfach machen, bringen sie doch ihre beiden Topspieler Linus Weber und Anton Brehme mit. Brehme über die Mitte als auch Weber auf der Diagonalen werden versuchen, mächtig Druck auf die Bühler auszuüben. Dafür will Libero Ivan Batanov in der Annahme für Stabilität sorgen, um wiederum seinem Zuspieler Eric Burggräf die Möglichkeit zu geben, die Angreifer optimal einzusetzen. VCO-Coach Johan Verstappen wird trotz seines künftigen Engagements bei den Bisons seine Spieler bestens auf das Spiel einzustellen: „Ich versuche, die Jungs so gut wie möglich vorzubereiten, trotz Klausurenphase und aktueller Grippewelle. Wir haben im letzten Spiel gegen die Bisons gezeigt, dass wir auf einem hohen Niveau spielen können. Dennoch wird Bühl alles geben, um wichtige Punkte für die Playoffs zu sammeln.“ Verstappen freut sich schon auf den Besuch in Bühl, der sicherlich auch durch die Trainerkonstellation am Spielfeldrand sehr interessant für die Presse und die Fans ist.
Auch gegen die Netzhoppers wird die volle Konzentration gefordert sein. Sie liegen aktuell mit zwei Punkten Vorsprung und zwei Spielen mehr auf dem achten Rang. Zu Gute kommt den Bisons die letzte 2:3-Niederlage der Netzhoppers in der heimischen Bestensee-Arena gegen den TV Rottenburg. Somit ist der Abstand nicht größer geworden und mit sechs Punkten aus dem Doppelspieltag könnten die Bisons in der Tabelle wieder vorbeiziehen.
Bühls Außenangreifer Corbin Balster weiß um die Wichtigkeit des Wochenendes: „Das werden zwei sehr wichtige Spiele für uns, damit fällt die Vorentscheidung, ob wir es in die Playoffs schaffen oder nicht. Allen im Team ist die Bedeutung der beiden Matches klar und wir wollen mit sechs Punkten aus dem Wochenende raus gehen. Jeder Einzelne wird sein Bestes geben, damit wir als Team das Ziel Playoffs erreichen.“
Für das Wochenende haben die Bisons ein Rahmenprogramm organisiert: Am Samstag wird die „Rote Garde der Narren der Bergstaaten aus Bühlertal“ ihren Showtanz aus der aktuellen Kampagne zum Besten geben. Und am Sonntag wird Leichtmodellbauer Jürgen Schönle in der 10 Minuten-Pause mit seinem Mini-Flieger eine Flugshow hinlegen.
Für alle, die sich noch keine Tickets gesichert haben, es gibt noch Karten im Bürgerhaus Neuer Markt und online bei Ticketmaster.

Zurück zur Übersicht