Düren im Bühler Hexenkessel

07.03.2019

Mit dem Tabellenfünften SWD powervolleys Düren kommt am Samstag 09.03.2019 eine harte Nuss nach Bühl. Spielanpfiff ist dann wieder zur gewohnten Zeit um 20 Uhr.

Das Dezember-Hinspiel in Düren ging mit einem klaren 3:0 an die Gastgeber und die Bisons wollen vermeiden, dass sich dies im heimischen Hexenkessel wiederholt. Wobei auch Düren in der letzten Zeit einige krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle zu verkraften hatte. Die Spielpause, welche das DVV Pokalfinale in Mannheim mit sich brachte, konnte Düren aber nutzen, um wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen zu können. Ergebnis: Düren meldete sich eindrucksvoll und mit einem deutlichen 3:0-Sieg gegen die United Volleys Frankfurt zurück. Weiterhin fehlt Cheftrainer Stefan Falter, der sich von einer Rücken-Operation erholt, doch sein Co-Trainer Justin Wolf konnte die Spieler optimal gegen das Champions League-Team aus der Main-Metropole einstellen.

Düren ist bekannt für seine harten Aufschläge und gleichzeitig gute Feldabwehr, daher erwartet Bühls Headcoach Ruben Wolochin ein schwieriges Spiel, bei dem sein Team alles geben muss, um zu gewinnen: „Wir müssen mit einem guten Gefühl und einer Grund-Aggressivität reinkommen, damit wir unser Spiel aufbauen können. Vor allem der Block und die Annahme werden sehr hart arbeiten müssen, um ihre Chancen zu bekommen. Die Jungs arbeiten schon die ganze Woche konzentriert an ihren Aufgaben und ich hoffe am Samstag alle unsere Spieler auf dem Feld zu sehen - trotz einiger kleiner Krankheiten.“

Bühls Zuspieler Stefan Thiel erinnert sich noch zu gut an die Begegnung in Düren: „Düren ist ein guter Gegner, das mussten wir im Hinspiel schon erfahren. Aber zu Hause sind wir stark und werden alles geben, um weitere wichtige Punkte für die Playoffs zu holen.“

Direkt nach dem Samstagsspiel gegen Düren geht es am Mittwoch 13.03.2019 um 20 Uhr weiter, dann sind die United Volleys Frankfurt zu Gast im Badischen. Für beide Spiele gibt es noch Tickets im Bürgerhaus Neuer Markt in Bühl und online unter www.ticketmaster.de.

Zurück zur Übersicht