Doppelter Einsatz für die Bisons

08.12.2016

Gleich zweimal geht es dieses Wochenende in der neuen Sporthalle ans Netz: am Samstag den 10.12.16 um 19:00 Uhr gegen Herrsching und am Sonntag den 11.12.16 um 17:00 Uhr empfangen wir den VCO Berlin.

Die Saison könnte an diesem Wochenende für die Bisons des TV Ingersoll Bühl erheblich an Fahrt aufnehmen. Gleich zwei Heimspiele stehen für die Bühler auf dem Programm und das bedeutet, dass im Idealfall eine Ausbeute von sechs Punkten winkt, welche den Aufwärtstrend in der Tabelle fortsetzen würde. Gerade zu Hause sind die sechs Punkte keineswegs ein zu hoch gestecktes Ziel für die Mannschaft von Trainer Ruben Wolochin.
Mit dem TSV Herrsching kommt am Samstag um 19:00 Uhr zudem ein unmittelbarer Tabellennachbar, den Bühl gerne hinter sich wüsste. Auch darf sich das Bühler Publikum beim TSV Herrsching auf eine der exotischeren Mannschaften der Liga freuen. Der TSV bezeichnet sich selbst als "Geilsten Club der Welt" und spielt stilecht bayerisch in Lederhosen-Optik.
Erst am vorigen Wochenende knöpfte Herrsching dem VfB Friedrichshafen auch noch zwei Sätze ab, an Selbstbewusstsein dürfte es also bei den Gästen nicht scheitern.

Am Sonntag um 17:00 Uhr geht es dann gegen eine weitere, besondere Mannschaft der Liga, den VCO Olympia Berlin: alle Spieler des VCO sind jung, groß und deutsch. Als Nachwuchsmannschaft dürfen sie in der ersten Liga außer Konkurrenz spielen und Erfahrungen sammeln. Dennoch darf man die Berliner Jungs nicht auf die leichte Schulter nehmen: gegen Frankfurt und Düren behielten sie in einem sehr knappen dritten bzw. zweiten Satz die Nerven und konnten somit jeweils einen Satz für sich entscheiden.
Und in Solingen machte der Nachwusch nach 82 min den Sack mit 0:3 zu und verbuchte seinen ersten Saisonsieg. Für Bühl heißt das bei allem Talent dieses Gegners: ein Pflichtsieg ist angesagt. Denn wie gesagt, mit zwei Siegen käme die Saison allmählich in Fahrt.
Mathias Feigenbutz

Zurück zur Übersicht