Doppelspieltag mit verschiedenen Voraussetzungen

10.12.2020

Nach 13 freien Tagen für die Bisons startetet der Endspurt vor den Weihnachtsfeiertagen. Zu Gast in Bühl sind am Samstag, 17 Uhr die SWD powervolleys Düren und am Sonntag, 17 Uhr der VCO Berlin.

Die Bisons:

Die heiße Phase der Saison startet. Nach dem furiosen Saisonbeginn mit dem Sieg gegen Berlin und der Tabellenführung, dämpften die letzten drei Niederlagen die Stimmung im Team. Da kam die spielfreie Pause gelegen, um die Köpfe frei zu bekommen, zu regenerieren und sich auf die nächsten Wochen vorzubereiten. Schließlich warten in den nächsten zwölf Tagen, fünf Spiele auf die Bühler Mannschaft.

 

Sa, 12.12.20           17:00 Uhr               Bühl                       vs. Düren               

So, 13.12.20           17:00 Uhr               Bühl                       vs. VCO Berlin         

Mi, 16.12.20           17:30 Uhr               Friedrichshafen       vs. Bühl       

So, 20.12.20           16:00 Uhr               Frankfurt                vs. Bühl       

Mi, 23.12.20           19:00 Uhr               Unterhaching          vs. Bühl

 

Ein guter Verlauf gerade in diesen Wochen würde der Mannschaft um Headcoach Alejandro Kolevich einen zusätzlichen Schub für die weiteren Partien geben. Wichtig ist zudem die Rückkehr unseres Kapitäns Alpár Szabó nach seiner Verletzungspause.

 

Der Gegner aus Düren:

Traumstart für die powervolleys. Nach der Niederlage zu Beginn der Saison in Berlin sind die Dürener mit sechs Siegen in Folge das „heißeste Eisen“ in der 1. Bundesliga und grüßen mit 17 Punkten von Tabellenplatz zwei. Daher geht die Favoritenrolle im Spiel der Bisons gegen die powervolleys nach Düren. Doch nicht jede Mannschaft konnte ihrer Favoritenrolle bei einem Auswärtsspiel in Bühl gerecht werden! Beenden die Bisons die Siegesserie der Gäste und brechen gleichzeitig den Bann nach drei Niederlagen in Folge? Mit Tomas Kocian begrüßen wir zudem einen Ex-Bühler zurück im Hexenkessel.

 

Letzte Duelle gegen Düren:

Das erste Geisterspiel für die Bisons gestaltete sich in Düren. So gespenstisch die Atmosphäre in Düren war, so dünn war auch die Leistung unserer Mannschaft. Nach 70 Minuten stand die 3:0 Niederlage zu Buche und damit auch das letzte Spiel der vorangegangenen Saison. Hingegen boten die Bisons im letzten Heimspiel den Zuschauern einen Krimi an. Nach 115 Minuten und einer 2:0 Satzführung für die Bisons, drehten die Gäste auf und glichen auf 2:2 aus. Doch die Bisons behielten die Nerven und sicherten sich den Tie-Break mit 15:9.

 

Sebastián Gevert:

Dieser Name verbreitet in der Bundesliga gerade Angst und Schrecken. Topscorer der Bundesliga mit 140 Punkten, dazu sehr aufschlagstark. Mit 22 Aufschlagpunkten liegt Gevert schon 6 Punkte vor dem Zweitbesten. Zudem erzielt der Chilene 0,8 Aufschlagpunkte pro Satz. Gevert macht in Sachen Offensivpower den powervolleys alle Ehre. Für die Bisons hingegen liegt der Schlüssel zum Erflog in der Annahme.

 

Der Gegner aus Berlin:

Komplett andere Voraussetzungen im Spiel der Bisons gegen den VCO Berlin. Während gegen Düren die Favoritenrolle auf seine der Gäste ist, liegt diese hier eindeutig bei Bühl. Der Tabellenletzte aus Berlin musste im jüngsten Spiel eine empfindliche Niederlage gegen den Mitaufsteiger aus Unterhaching hinnehmen. Nach einer 2:0 Satzführung drehten die Bayern die Partie komplett. Gerade der vierte Satz war umkämpft (34:36), ehe der Tiebreak klar mit 5:15 nach Unterhaching ging. Der VCO kommt daher mit einem Dämpfer nach Bühl. Doch angeschlagene Boxer sind bekanntlich die Gefährlichsten!

 

Letzte Duelle gegen den VCO Berlin:

Zehn Siege aus zehn Spielen gegen den VCO. Diese Bilanz liest sich aus Sicht der Bisons sehr gut. Doch hier liegen die Gefahren. Zum einen ändert sich die Mannschaft des VCO jährlich. Zum anderen datiert das letzte Duell Februar 2019. Damit sind diese letzten Begegnungen nicht mehr unbedingt aussagekräftig. Daher sollten sich die Bisons auf ihre Leistungen fokussieren und das Spiel wie jedes andere annehmen. Mit dem 3:0 Heimsieg gegen den TSV Unterhaching ist dies in der aktuellen Saison zumindest schon einmal gelungen.

 

Die kommenden Spiele werden über sporttotal.tv online, live und mit Kommentator zu sehen sein. Wie gewohnt kann das Spiel ebenfalls am Livescore in unserer FAN-App verfolgt werden.

LIVE gegen SWD powervolleys Düren: https://sporttotal.tv/ma912fd6a8

LIVE gegen den VCO Berlin: https://sporttotal.tv/ma3c5afd3c

 

Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den Bisons gibt es wie immer auf unserer Webseite (https://volleyball-buehl.de/) oder

bei Facebook (https://www.facebook.com/volleyballbisons/)

bei Twitter (https://twitter.com/bisonsbuehl)

bei Instagram (https://www.instagram.com/volleyballbisons/)

oder NEU in der Bisons Fan-App

 

Volleyball Bisons Bühl vs. SWD powervolleys Düren

Samstag, 12 Dezember 2020, 17:00 Uhr

Großsporthalle Bühl

 

Volleyball Bisons Bühl vs. VCO Berlin

Sonntag, 13 Dezember 2020, 17:00 Uhr

Großsporthalle Bühl

Foto: Gabi Thiel

Zurück zur Übersicht