David Molnar: Abschiedsspiel

25.04.2018

Bei hochsommerlichen Temperaturen um die 28° – und das mitten im April – fand am Sonntag das Allstar-Game für David Molnar statt. Sicherlich den Temperaturen geschuldet, fanden sich „nur“ etwa 250 Zuschauer in der Großsporthalle ein. Nichtsdestotrotz war die Stimmung super und die Bisons hatten das erste Mal nicht die volle Unterstützung der Halle im Rücken. Viele Zuschauer waren doch eher wegen den „alten Bühlern“ gekommen.

Das Spiel selber bot den Zuschauern ungewohnte, aber lustige Eindrücke. So spielte das Allstar-Team komplett in einheitlichen Trikots, alle mit der Nummer 11 und dem Spielernamen „David Molnar“. Auch auf Seiten der Bisons erprobten sich einige Spieler auf ungewohnten Positionen. So agierte beispielsweise Libero Tomi auf der Position des Zuspielers und Yannick wurde vom Mittelblocker zum „groß“-artigen Libero. Als dann auch noch die Co-Trainer Leo und Lluis mit auf dem Feld standen, war das außergewöhnliche Bild perfekt.


Unter skandalösen Umständen erkämpfte sich das stark aufspielende Allstars-Team um David Molnar einen 3:1 Sieg (25:23, 25:21, 22:25, 25:23). Doping-Kontrollen wurden missachtet - zumindest der eine oder andere Allstars-Spieler war nicht nur vom Spiel berauscht - und wiederholte Fehlentscheidungen der Schiedsrichter halfen den Bisons auch nicht weiter.  Gesellschafter Achim Kammerer versuchte zu retten, was zu retten war, aber sein Bestechungs-Zwanziger für den Referee kam zu spät. Der eigene Trainer beschoss seine Bisons mit der Ballmaschine und wechselte sich gar beim Allstars-Team ein, kurz: die Bisons waren chancenlos. Insgesamt hatten alle Akteure und die Fans trotz des Brüllerwetters einen Riesenspaß.


Die Verabschiedung von David fand in einem stimmungsvollen Rahmen am Ende des Spiels statt. Molnar verließ bei Stand von 24:23 aus Sicht der Allstars das Feld und wurde unter stehenden Ovationen von Fans, Zuschauern und allen Spielern beider Teams verabschiedet. Im Anschluss an das Match führte Hubert Schnurr, Oberbürgermeister der Stadt Bühl und Präsident des TV Bühl, die Ehrung von Seiten der Stadt für die Teilnahme am Pokalfinale 2018 durch. Natürlich wurde Molnar zum MVP des Abschiedsspiels gekürt.  Sowohl die Lebenshilfe und deren langjähriger Fanclub, Peter´s Gute Backstube, das Bisons-Team und natürlich der Fanclub „Baden Rockets“ ließen es sich nicht nehmen, Molnar ein Präsent zum Abschied zu übergeben und sich für die tollen neun Jahre in Bühl mit ihm zu bedanken.


Geschäftsführer Manohar Faupel, Gesellschafter Achim Kammerer und Marketingverantwortliche Sabrina Bäcker bildeten den Schluss in der Reihe der vielen Gratulanten. Neben 5 kg Schokolade als Nervennahrung für die nächsten Monate - Molnar erwartet in den nächsten Tagen weiteren Nachwuchs - gab’s vom Bison-Management „ein Jahr lang Urlaub“ mit der Familie im nahe gelegenen Europapark Rust. Hatte Molnar zuletzt die Besuche für „seine großen Jungs“ organisiert, dürfen er und seine Familie sich jetzt mit den Dauerkarten selber dort vergnügen.


Das große Abschiedsfest für David begann jedoch nicht erst mit Spiel am Sonntag.  Schon am Samstagmorgen ließen es sich die ersten Allstars wie Joel Bruschweiler nicht nehmen, auf dem Markt und am Bierwagen der Bisons Flagge zu zeigen. Zum Saisonabschluss mit Grillfest am Ehletsee war am späteren Abend dann fast das komplette Allstar-Team beisammen und Molnar kam kaum hinterher, um seine Ehrengäste zu begrüßen. Fast 100 Besucher des Grillfestes stellten einen neuen Rekord auf, das Wetter spielte ebenfalls mit und das von der Edeka Südwest Fleisch gesponserte Grillgut fand dankbare Abnehmer.


Und hier noch einige Stimmen zum Bühler Allstar-Wochenende:
Heriberto Quero: Das war ein Super Wochenende! David, alles Gute für die Zukunft!
Kai Vogel: David für alles, es war episch - UND!!!! wir haben die Bisons rasiert!!!!!!
Matthias Pompe: HAMMER TEAM einfach genial, dass es so geklappt hat. Es war mir eine Ehre!
Thiago Welter: Mir auch. Danke David für das geile Event
Valters Lagdzdins: War nice
Vladimir Rakic: Brate! Dieses Wochenende war alles toll. Besonders heute! Und natürlich tut alles weh!
Joel Bruschweiler: Ich bin gut angekommen! Danke Jungs für die geile Zeit. Es hat sich gefühlt wie früher!! Jetzt aber ein bisschen anders  laufen ist so schlimm! Macht's gut alle! Danke David und wir hören uns alle!
Steffen Habich: Im Name der Allstars möchte ich allen Helfern und Spendern recht herzlich danken! Das Wochenende war einfach nur genial und steht repräsentativ für die „geile“ Zeit, welche wir zusammen in Bühl hatten. Danke für alles! Eure Allstars
Mandy Höher: Auch von mir ein großes Dankeschön an David für das tolle Event und alles Gute für den neuen Lebensabschnitt abseits des Volleyballfeldes.

Zurück zur Übersicht